Sie befinden sich hier: Gilead Förderprogramm Infektiologie

Das Förderprogramm

Das GILEAD Förderprogramm Infektiologie unterstützt Projektvorhaben, die zwar umsetzungsreif geplant, jedoch noch nicht umgesetzt sind und deren Finanzierung nicht gesichert ist. Die finanzielle Förderung herausragender Projektvorhaben ermöglicht die schnellere Umsetzung erfolgversprechender Projekte im Bereich Infektiologie, die einen messbaren Nutzen für die betroffenen Patientengruppen haben. Dieser kann aus einer unmittelbaren Verbesserung der Versorgung bzw. der Lebensqualität oder einem relevanten Erkenntnisgewinn zur Pathogenese bzw. zum Krankheitsgeschehen bestehen. Die Indikationen, in denen eine Projektförderung möglich ist, sind:

  • HIV
  • virale Hepatitis
  • invasive Pilzinfektionen
  • Mukoviszidose

Die eingereichten Projekte werden von einem unabhängigen Beirat, bestehend aus erfahrenen Expertinnen und Experten verschiedener Fachgebiete, anhand von definierten Kriterien bewertet.

Die ausgewählten geförderten Projekte und ihre Urheber werden im Rahmen einer Abendveranstaltung geehrt. Vor der Verleihung stellen einige Projektleiter der Vorjahre, ihr laufendes oder bereits abgeschlossenes Projekt den Gästen vor.

Die Fördersumme des gesamten Programms beträgt bis zu 500.000 Euro p.a., die sich auf erfolgversprechende Projekte in vier Kategorien verteilen. Aus den eingereichten Initiativen werden maximal zehn Projekte ausgewählt und gefördert.

© 2012 Gilead